kritzeleien

(blogpost enthält unbeauftragte Werbung: Buchtipp) Kritzeln entspannt, zumindest mich! Heute heißt es doodling, die Ergebnisse doodles, und ist zu einer eigenen Ausdrucksform geworden. Das Schöne: Man kann es und man braucht nicht viel dazu, Fineliner, ein Blatt Papier und los. Wichtig dabei: Locker bleiben, es geht nicht unbedingt um Perfektion, gerade die spontane, unbekümmerte Linie…

häuser bauen

Ein entspannter Abend und der Entschluss, dass mal wieder etwas anderes in der Fensterbank stehen könnte… ein Gang in den Keller soll für Inspiration sorgen! Entweder im vorhandenen Fundus findet sich Abwechslung oder man bleibt an Dingen hängen, aus denen sich etwas machen lässt. In diesem Fall waren es bei mir Holzreste unterschiedlichster Art, Reststücke…

weihnachtskarten

Es ist gerade einmal Ende November und ich hab‘ sie fertig, die Grundlage für die Weihnachtspost und im Dreierset kleine Geschenke für liebe Menschen, die auch noch Karten schreiben…   Daraus, dass ich es liebe, noch echte „Schneckenpost“ zu bekommen, ergibt sich, dass ich natürlich selbst welche verschicke. Auch, wenn ich inzwischen die digitalen Nachfolger der…

brioche mit kürbis

Wird hier noch ein Kürbis-Blog, wenn ich nicht aufpasse… aber er ist doch wirklich immer wieder lecker! Bei diesem Rezept fand ein Butternut Verwendung, in Form von Püree, welches einem Hefeteig zugefügt wird, um den herbstlichen Frühstückstisch mit fluffigen Brioche zu bereichern. Ihr braucht: Kürbispüree aus ca. 250g gewürfeltem Kürbis (Butternut, Hokkaido…) 550g Dinkelmehl Typ…

origami: lampenschirm

Nachdem ich mein Schlafzimmer verlegt und das ehemalige umfunktioniert hatte, stellte sich einmal mehr die Lampenfrage. Die alte war raus, passt nicht ins Konzept und der Gedanke an einen barocken Lüster, der mir vorschwebte, hatte sich nach kurzer Recherche verflüchtigt. Plastik ist doof und die alten schönen, die mir gefallen, doch ziemlich, sagen wir… hochpreisig….

winterpullover, der zweite

(Blogpost enthält unbeauftragte Werbung) Ich hab‘ es schon wieder getan… Nachdem ich den ersten so gern trage und mich jedesmal an der superweichen Wolle freue, bin ich zum Wiederholungstäter geworden und habe ein zweites Paket bei WeAreKnitters bestellt, diesmal den Signage Sweater. Zwischen all den tollen Farben fällt es nicht leicht, sich zu entscheiden, diesmal…

baguette und viel mehr…

Wesentliche Qualifikation einer Französischlehrerin? Richtig: Baguette backen. Nicht das deutsche Stangenweißbrot. Baguette! Ich habe eine Weile experimentiert, sowohl was den Teig betrifft, als auch den Backvorgang an sich: Es hat sich gelohnt! Die zwei wesentlichen Punkte, die mich entscheidend nach vorn gebracht haben sind Kälte und Hitze. So einfach. Mehr Kälte meint die sogenannte kalte…

kürbis an sich, süß-saurer nachtrag

Ich habe das zu Beginn des Posts „Kürbis an sich“ in einem Nebensatz so erwähnt, ‚Kürbis… süß-sauer eingelegt von Oma‘, und es hat mich nicht losgelassen. Herbst im Glas, warum nicht. Muss ja nicht immer Mango, Feige und sonstiges fliegendes Obst sein, was meine Käseplatte aufpeppt! In habe ein uraltes Kochbuch in meinem Bücherschrank, in…

bullet journal (ing)…

… oder der Versuch, mich zu organisieren! (Blogpost enthält unbeauftragte Werbung) Nachdem ich zwei Jahre versucht habe, ausschließlich mit einer Kalenderapp im Handy zurechtzukommen, bin ich wieder zurück bei der analogen Version, ich brauche Stifte und Papier. Doch in welcher Form? Es gibt wunderschöne Kalender zu kaufen, ich habe viele ausprobiert, fest gebundene oder nach…

to blog oder not

„Warum denn?“ – lautete die Standardreaktion, wenn ich jemandem davon erzählte, dass ich mich mit dem Gedanken trage, eventuell einen Blog zu starten. Gute Frage. Schönes Thema. Ich fang‘ einmal an, öffentlich zu denken. Habe ich der Welt etwas mitzuteilen? Interessiert Menschen, was ich so mach‘ und tu‘ und denk‘ ? Über was für Themen…