nordseequiche

Eines meiner Lieblingsgerichte: Quiche in allen Varianten, klassisch mit Speck, mit Gemüse oder so wie hier, à la Nordsee, mit Räucherlachs und Krabben.
Sie schmeckt warm oder kalt, lässt sich gut vorbereiten, ist ein Hauptgericht oder eine Vorspeise. Was will man mehr? Basis ist ein ganz einfacher Mürbeteig aus

• 200 g Mehl (ich nehm gern Dinkel, Type 630)

• 100 g Butter

• 6 El Wasser

• einer gute Prise Salz.


Das Mehl, Salz und Wasser in eine Schüssel geben, die weiche Butter in Stückchen dazu, dann alles zu einer glatten Kugel verkneten. Jetzt entweder die Kugel einwickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen oder den ausgerollten Teig in die Tarteform geben (gefettet oder mit Backpapier) und dann in den Kühlschrank stellen. In der Zeit die Füllung vorbereiten:

• 100 g Räucherlachs zerteilen, zwei Frühlingszwiebeln schneiden, 150 g Krabben pulen 😉

• 3 Eier mit 200 g Sahne verquirlen, pfeffern, vorsichtig salzen


Nachdem ihr den Boden mit einer Gabel mehrfach eingestochen habt, verteilt ihr die Zutaten gleichmäßig und gebt die Eiersahne darüber. Auf die Zugabe von geriebenem Käse, wie bei der Quiche Lorraine oder anderen „Gemüsekuchen“ verzichte ich in diesem Fall, aber das ist Geschmackssache.

• Backen bei 180 Grad Umluft auf der mittleren Schiene ca. 35 Minuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s