winterpullover

(Blogpost enthält unbeauftragte Werbung)

Immer wenn es Herbst wird, beginnen meine Finger an zu kribbeln: Die Strick- und Häkelsaison kündet sich bei mir körperlich an: Ich habe sowohl Lust Wolle zu tragen als auch Wolle in den Händen zu haben. Geht es euch auch so?

Obwohl angefangene Arbeiten darauf warten, vollendet zu werden (die große Decke aus zu Quadraten verarbeiteten Resten, der Stickerei mit der Blumenwiese, das Dreiecktuch, das ich einer Freundin versprochen habe, den …. ), habe ich Lust, etwas Neues zu beginnen und komme auch nicht dagegen an.

Dieses Jahr wurde der „Marphasweater“ von WeAreKnitters dazwischengeschoben, tolle Wolle, tolle Farben, Nadelstärke acht – für faule Mädchen – und überhaupt. Gesehen, bestellt und ein paar Tage später da. Auch dieser Teil für faule Mädchen. Neu für mich war bei diesem Pullover, in der Intarsientechnik zu stricken: Zeitweise wollen fünf Wollknäuel jongliert werden, für die mittelmäßig begabte Strickerin jedoch gut zu schaffen, dank einer wirklich guten und detaillierten Anleitung, hilfreich waren auch die Tutorials auf der Website. Und das Ergebnis überzeugt: total.kuschelig.weich.

pulli
einfach.gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s